Immobilie verkaufen: So klappt der Verkauf

 

Immobilie verkaufen: So klappt der Verkauf am besten

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Dann sollten Sie sich vorab eine genaue Strategie überlegen. Denn nur mit einer gut durchdachten Planung kommen Sie schnell ans Ziel und erhalten einen fairen Preis für Ihr Objekt. Mit diesen Tipps möchten wir Sie bei Ihrem Immobilienverkauf unterstützen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Immobilie verkaufen

1. Die Basics: Immobilie verkaufen

Überstürzen Sie nichts: Nehmen Sie sich genügend Zeit für den Verkauf Ihrer Immobilie. Formulieren Sie Ihre Ziele. Wie hoch soll der Erlös ausfallen? Was ist die Zielgruppe? Bis wann soll der Verkauf abgeschlossen sein? Drei bis sechs Monate sind ein realistischer Zeitraum. Lassen Sie genügend Puffer, denn es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren.

Der richtige Zeitpunkt: Die Erfahrung hat gezeigt, dass insbesondere in der warmen und hellen Jahreszeit (also von Frühling bis Herbst) Immobilien erfolgreich verkauft werden. Die Objekte wirken dann einladender. Einen Immobilienverkauf im Winter sollten Sie eher vermeiden.

Die Marktsituation: Noch immer sind aufgrund der hohen Preise Maximalpreise beim Verkauf möglich, vor allem in begehrten Großstadtlagen. Daran wird auch die Zinserhöhung nichts ändern. Laut Experten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) lohnt sich selbstgenutztes Wohneigentum auch noch bei einem Zins von 3 Prozent.

Der Papierkram: Bereiten Sie rechtzeitig alle benötigten Dokumente vor: Dazu gehören ein Energieausweis, der Grundbuchauszug, Grundrisse, Teilungserklärung und die letzten 3-4 Protokolle der Eigentümerversammlungen.

2. Haus verkaufen: Der Preis ist heiß

Nicht zu hoch und nicht zu niedrig: Der Verkaufspreis gilt als die wichtigste Stellschraube für einen erfolgreichen Immobilienverkauf. Setzen Sie ihn zu hoch an, erreichen Sie eine kleinere Zielgruppe. Ist er zu niedrig, verschenken Sie schnell Zehntausende Euro.

Haus verkaufen
  • Nachträgliche Preissenkungen unbedingt vermeiden: Viele potenzielle Immobilienkäufer beobachten den Markt über einen längeren Zeitpunkt. Bemerken sie, dass der Preis für Ihr Objekt immer wieder gesenkt wird, begeben sie sich in eine Lauerstellung und warten ab, wie weit sie noch mit dem Preis runtergehen.
  • Emotionen sind ein schlechter Ratgeber: Vielleicht haben Sie das Objekt von der geliebten Verwandtschaft geerbt oder waren als Kind im Garten spielen. Emotionale Aspekte sollten Sie bei der Preisgestaltung aber außen vor lassen und sich lediglich auf die Fakten konzentrieren.
  • Was beeinflusst den Preis: Zur Immobilienbewertung gibt es verschiedene Verfahren. Maßgeblich beeinflusst wird der Preis immer von der Lage und der Ausstattung der Immobilie. Wichtig sind auch der Zustand (wurden regelmäßig Sanierungen durchgeführt?) und die Frage, ob die Wohnung aktuell bewohnt ist oder nicht. Bei selbstgenutzten Immobilien kommt es besser an, wenn sie zum Zeitpunkt des Verkaufs noch darin wohnen. Handelt es sich um ein Renditeobjekt, das vermietet wird, sollte es bei Verkauf besser leerstehen.
Wohnung verkaufen

3. Wohnung verkaufen: Die richtige Präsentation

Ihr Kredit läuft bald ab, Sie benötigen jedoch noch weitere Bezuschussung? Dann kommt die Anschlussfinanzierung zum Tragen. Diese meint den vereinbarten neuen Kreditzins, falls Ihre eigentliche Zinsbindungsfrist abgelaufen ist.

  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Erstellen Sie ein aussagekräftiges Exposé und sorgen Sie für ansprechende Fotos bei gutem Licht. Fotografieren Sie diagonal, am besten mit einem Stativ, damit die Fotos nicht verwackeln. Nutzen Sie den Weitwinkelmodus, um möglichst viel Raumtiefe zu generieren. Peppen Sie das Interieur auf, zum Beispiel mit ein paar schönen Blumen oder bunten Zierkissen und Decken.
  • Die Nase kauft mit: Sorgen Sie vor Besichtigungen für einen angenehmen Duft in Ihrem Objekt, vor allem im Badezimmer. Achten Sie darauf, dass Ihr Objekt einen ordentlichen und aufgeräumten Eindruck macht. Denken Sie auch daran, die Einfahrt zu fegen, Spinnenweben im Treppenhaus zu entfernen und die Klingelanlage zu putzen. Wie immer gilt auch hier: Der erste Eindruck zählt.
  • Lassen Sie Ihren Interessenten genügend Raum: Halten Sie sich bei Besichtigungen zurück und geben Sie Ihren Interessenten die Möglichkeit, Ihr Objekt genau unter die Lupe zu nehmen. Öffnen Sie die Vorhänge und lassen Sie Licht in die Wohnung. Knipsen Sie ein paar kleine Lampen an, das sorgt für Stimmung.

4. Immobilienverkauf: Der richtige Umgang mit den Interessenten

Seien Sie erreichbar und zuvorkommend: Ein Immobilienkauf bzw. -verkauf ist Vertrauenssache. Sorgen Sie dafür, dass dieses entstehen kann. Seien Sie für Ihre Interessenten telefonisch und per E-Mail erreichbar und bereiten Sie sich auf die typischen Fragen vor. Dabei geht es oftmals nicht nur um das Objekt an sich, sondern auch um die entsprechende Eigentümergemeinschaft. Wie ist das Verhältnis der Parteien untereinander? Gibt es Einverständnis darüber, dass Sanierungen regelmäßig durchgeführt werden? Kleiner Tipp: Es ist kein gutes Zeichen, wenn jahrelang keine Sanierungen durchgeführt wurden. Gerade bei älteren Objekten ist es wichtig, immer wieder zu modernisieren und die Immobilie technisch auf dem neuesten Stand zu halten.

Immobilienverkauf
  • Ehrlichkeit ist Trumpf: Seien Sie ehrlich und verschweigen Sie etwaige Mängel nicht. Das ist im Übrigen auch Ihre Pflicht. Ansonsten könnte es passieren, dass der Kaufvertrag aufgrund “arglistiger Täuschung” gem. §123 BGB nachträglich angefochten wird.
  • Money Money Money: Prüfen Sie unbedingt frühzeitig die Bonität der potenziellen Käuferinnen und Käufer. Fordern Sie eine Finanzierungsbestätigung der kreditgebenden Bank an oder lassen Sie sich eine Schufa-Selbstauskunft aushändigen. Prüfen Sie auch die Konto- bzw. Depotauszüge des potenziellen Käufers, wenn dieser sich darauf einlässt. Bei Selbstständigen sollten Sie Einblick in die Geschäftsunterlagen nehmen, zum Beispiel in die Bilanz oder in die Gewinn- und Verlustrechnung.
Immobilie verkaufen mit MiaMakler

5. Immobilie verkaufen mit Mia Makler: Ein starker Partner, der sich um alles kümmert

Erfahrung macht sich bezahlt: Ein Immobilienverkauf ist ein bedeutsames Geschäft und es geht um beträchtliche Vermögenswerte. Würde es Ihnen nicht auch Sicherheit geben, wenn Sie ein kompetenter Makler beim Verkaufsprozess begleitet? Mia Makler hat bereits über 20 Jahre Erfahrung beim Kauf und Verkauf von Immobilien im Rhein-Neckar-Kreis und weiß genau, worauf es ankommt.

  • Ortskenntnisse und Reichweite: Tobias Rösch und sein Team kennen die Marktsituation vor Ort und können so realistische Preise für Ihr Objekt festlegen. Dank des großen Netzwerkes entsteht eine beträchtliche Reichweite, die potenzielle Käuferinnen und Käufer direkt anspricht.
  • Die Kosten halten sich im Rahmen: Durch eine gesetzliche Neuregelung teilen sich Käufer und Verkäufer mittlerweile die Kosten für einen Makler. Viele Makler “integrieren” ihren Anteil direkt im Kaufpreis, sodass Sie von der Courtage “nichts merken.”

Rufen Sie heute noch bei Mia Makler an, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten

Sie wünschen sich einen unkomplizierten und fairen Partner für den Immobilienverkauf? Tobias Rösch und sein Team von Mia Makler sind seit über 20 Jahren im Rhein-Neckar-Kreis zu Hause, fühlen sich hier wohl und kennen sich aus. Sie sind mit Leidenschaft und ❤️ bei der Arbeit und bieten unter anderem:

Sie besitzen eine Immobilie rund um Mannheim und Heidelberg und möchten diese verkaufen? Rufen Sie uns an, oder senden Sie uns eine E-Mail und wir kommen persönlich bei Ihnen vorbei, um die weiteren Schritte gemeinsam zu gehen.

Wir freuen uns darauf, Ihre Immobilie zu bewerten!

Nach oben scrollen